Bentlage auf der KPA 2018 in Ulm

Bentlage präsentiert impressal®-IMP-Verfahren auf der KPA in Ulm. Bericht von kunststoffe.de (erschienen am 22.03.2018).

Am 21. März 2018 fand die zweite Auflage der Messe KPA – Kunststoff Produkte Aktuell – in Ulm statt. Insgesamt 75 Aussteller stellten das gesamte Spektrum der Kunststoffverarbeitung dar.

Am Stand der bsb-bentlage GmbH zeigen Wolfgang Behrends und Sascha Tölke verschiedene Teile, deren Oberflächen mit dem In-Mould-Labeling-Verfahren gestaltet werden. Darunter eine mit einer IML-Folie aus SAN dekorierte Ergometerverkleidung aus ABS. Das impressal-IMP-Verfahren, das Bentlage im letzten Jahr auf der KPA erstmals vorgestellt hatte, werde vom Markt gut angenommen. Damit lässt sich die Oberfläche von PUR-Teilen untrennbar mit dem Druckbild einer Trägerfolie verbinden. Auf die Messe angesprochen sagt Tölke: „Zu Messebeginn war es etwas verhalten, jetzt wird es lebhafter.“ (Quelle: Hanser/Y. Schwab | www.kunststoffe.de)

Weitere Stimmen und viele technische Informationen zur Fachmesse finden Sie unter: www.kunststoffe.de

Foto: Hanser/Y. Schwab | www.kunststoffe.de